Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Weiterbildung

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Weiterbildung.

Wann kann eine ärztliche Weiterbildung begonnen werden?

Mit Erhalt der ärztlichen Approbation kann eine Weiterbildung begonnen werden.

 

Wo sind die einzelnen Weiterbildungsgänge aufgeführt, was muss erfüllt werden?

Gesetzliche Grundlage ist die Weiterbildungsordnung Sachsen-Anhalt. Neben dem Paragraphenteil sind darin sämtliche zu erwerbende ärztliche Bezeichnungen zeitlich und inhaltlich definiert (siehe Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Sachsen-Anhalt).

 

Wo sind die ggf. erforderlichen Weiterbildungskurse zu finden?

Angebote zu Weiterbildungskursen sind unter dem Verzeichnis der anerkannten Weiterbildungsveranstaltungen aufgeführt.

 

Werden Weiterbildungskurse auch aus anderen Landesärztekammern anerkannt?

Ja, diese müssen aber von der zuständigen Landesärztekammer anerkannt worden sein.

 

Welche ärztlichen Tätigkeiten können als Weiterbildung anerkannt werden?

Die ärztliche Tätigkeit muss unter einem entsprechend zur Weiterbildung befugten Arzt absolviert werden und grundsätzlich mindestens 6 Monate am Stück betragen (Ausnahme Facharztweiterbildung Allgemeinmedizin).

 

Wird eine Weiterbildung in Teilzeit anerkannt?

Eine Weiterbildung ist grundsätzlich ganztägig, kann aber auch in Teilzeit abgeleistet werden. In Sachsen-Anhalt kann ab Mai 2015 eine 35-Stunden-Woche als ganztägige Weiterbildung anerkannt werden, eine Teilzeitweiterbildung muss mindestens 50 % betragen, d. h. 17,5 Stunden/Woche.

 

Können Unterbrechungen der Weiterbildung angerechnet werden?

Eine Unterbrechung der Weiterbildung (z. B. Schwangerschaft, Elternzeit, Wehr- und Ersatzdienst, wissenschaftliche Aufträge ohne Weiterbildung, Krankheit) kann nicht angerechnet werden.

 

Kann die Anerkennung von Weiterbildungsabschnitten vor einer Prüfung beantragt werden? Ist dies mit Kosten verbunden?

Zeitlich kann eine Anerkennung erfolgen, aber eine inhaltliche Überprüfung wird vorab grundsätzlich nicht vorgenommen. Die Gebühr richtet sich nach Aufwand und kann 50,00 € - 150,00 € betragen.