Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Feierliche Freisprechung

88 Medizinische Fachangestellte wurden gewürdigt und erhielten Abschlusszeugnis

Magdeburg/Ärztekammer. Heute fand nach zweijähriger Pause endlich wieder eine feierliche Freisprechung für die 88 Absolventinnen und Absolventen der Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten (MFA) in Präsenz statt. "Die Nachfrage nach gut ausgebildeten MFA ist riesig, daher verfügen fast alle der heute freigesprochenen Absolventinnen und Absolventen bereits über einen Arbeitsvertrag", so der Vizepräsident der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, Thomas Dörrer.

Um diesen besonderen Tag feiern zu können, legten die Absolventinnen und Absolventen im Mai den schriftlichen Teil und bis Juni den praktischen Teil der Abschlussprüfung ab. Damit beendeten sie eine dreijährige, anspruchsvolle Ausbildung, die zum größten Teil unter pandemischen Bedingungen absolviert wurde.

Der Vizepräsident der Ärztekammer Sachsen-Anhalt, Thomas Dörrer, hielt das Grußwort, in dem er die Medizinischen Fachanstellten würdigte und überreichte den anwesenden Absolventinnen und Absolventen die Abschlusszeugnisse. "Die Medizinischen Fachangestellten sind das wichtigste Bindeglied zwischen der Ärzteschaft und den Patientinnen und Patienten – sie sind die unverzichtbare Assistenz und wir freuen uns sehr, dass wir die neuen Fachkräfte in unseren Reihen begrüßen können", so der Vizepräsident der Ärztekammer Sachsen-Anhalt.

Bereits 93 % der Absolventinnen und Absolventen haben einen Arbeitsvertrag unterschrieben oder werden es in Kürze tun. Diese Quote bestätigt, dass die MFA im Gesundheitswesen dringend benötigt werden.

Beste Absolventen

Die besten Absolventinnen heißen:

  • Laura Fritzsche Durchschnittsnote: 1,75 / Berufsschule: Berufsbildende Schule 4 "Dr. Otto Schlein" in Magdeburg, KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V.: Ausbilderin Juliane Neuendorf in Magdeburg
  • Maja Hofer Durchschnittsnote: 1,75 / Berufsschule: Berufsbildende Schule 5 in Halle (Saale), Arztpraxis Hofer: Ausbilderin Dr. med. Anja Hofer in Halle (Saale)
  • Theresa Kamara Durchschnittsnote: 1,75 / Berufsschule: Berufsbildende Schule 5 in Halle (Saale), Arztpraxis Grünauer-Kloevekorn: Ausbilderin Prof. Dr. med. habil. Claudia Grünauer-Kloevekorn in Halle (Saale)

Bildhinweis: Das Foto steht zur Berichterstattung honorarfrei zur Verfügung. Bei Verwendung ist als Quelle ÄKSA zu nennen. Für weitere Bilderwünsche können Sie sich gerne an uns wenden.