Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Umtausch der elektronischen Arztausweise Generation 0 startet am 1. Oktober 2020

Herstellerquartett für elektronische Arztausweise komplettiert - Änderungen im PostIdent

Das Quartett der Kartenhersteller für die Herstellung von elektronischen Arztausweisen ist komplett. Alle Kartenhersteller liefern nun elektronische Arztausweise der Generation 2, die technisch identisch sind. Die Hersteller unterscheiden sich in der Vertrags- (Laufzeit) und Preisgestaltung. 

Mit Medisign wurde Ende vergangener Woche der letzte Kartenhersteller im Portal für Kammermitglieder zur Beantragung von elektronischen Arztausweisen aufgenommen. Damit stehen nun die folgenden Kartenhersteller zur Auswahl: 

 

Umtausch elektronische Arztausweise Generation 0

Medisign hat über den Ablauf des Umtausches der elektronischen Arztausweise der Generation 0 informiert. Ab dem 1. Oktober 2020 ist ein neuer Antrag auf einen elektronischen Arztausweis zu stellen. Die Antragstellung beginnt im Portal für Kammermitglieder. Für den Umtausch ist Medisign als Kartenhersteller zu wählen. Im Antragsportal von Medisign sind die Daten zu ergänzen und der Antrag auszudrucken. 

In den Antragsunterlagen wird das zusätzliche Formular „WECHSEL DES HEILBERUFS- AUSWEISES FÜR BESTANDSKUNDEN - Vom eHBA der Generation 0 zu neuer Generation 2“ gedruckt. Dort ist lediglich die Kunden- sowie die Kartennummer des elektronischen Arztausweises der Generation 0 einzutragen und zu unterschreiben. Das ausgefüllte Dokument ist den Antragsunterlagen beizulegen und an Medisign zu senden. Damit wird der alte elektronische Arztausweis kostenfrei gestellt.

 

Nicht belieferte Anträge Generation 0 

Einige Anträge an Medisign wurden zu einem Zeitpunkt gestellt, als Medisign die Herstellung der elektronischen Arztausweise Generation 0 eingestellt hat. Diese Anträge liegen aktuell bei Medisign. Die Antragsteller sollen demnächst angeschrieben werden. Es wird ein Formular versendet, dass den Bezug zum bestehenden Antrag herstellt. Im Anschluss ist ein neuer Antrag auf elektronischen Arztausweis zu stellen. Das versendete Formular ersetzt die Durchführung eines erneuten PostIdent-Verfahrens. Diese ist den Antragsunterlagen beizufügen und an Medisign zu senden. 

 

Änderungen im PostIdent-Verfahren 

Zum 30. September 2020 hat die Deutsche Post AG Änderungen am PostIdent-Verfahren vorgenommen. Von diesen Änderungen ist die Ausgabe des elektronischen Arztausweises wie folgt betroffen: 

  1. Die ausgedruckten und unterschriebenen Antragsunterlagen müssen separat an den gewählten Kartenhersteller gesendet werden. Die Unterlagen werden nicht mehr zusammen mit den PostIdent-Unterlagen versendet.
  2. Die Kartenhersteller werden unterschiedlich das neue PostIdent-Verfahren einbinden. Entweder wird weiterhin ein Coupon mit den Antragsunterlagen zusammen ausgedruckt oder es wird nach Abschluss der Antragsbearbeitung ein personalisierter Link per E-Mail an den Antragsteller gesendet, der zum PostIdent-Portal der Deutschen Post führt. Dort wird der PostIdent-Coupon zum drucken oder herunterladen auf das Smartphone angeboten.