Presse

Pressemitteilung der Bundesärztekammer

Krankenhäuser im Kampf gegen Infektionen besser ausstatten

Berlin, 25.03.2009

"Untersuchungen belegen, dass ein direkter Zusammenhang zwischen der Personalbesetzung in den Krankenhäusern und Krankenhausinfektionen besteht. Deshalb ist es notwendig, die Krankenhäuser im Kampf gegen Infektionen ausreichend personell auszustatten und zu finanzieren", forderte Bundesärztekammer-Präsident Prof. Dr. Jörg-Dietrich Hoppe anlässlich der Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestages zum Antrag der Fraktion Die Linke zur Vermeidung von Krankenhausinfektionen.

Hohe Arbeitsbelastung, der damit verbundene Zeitmangel und die zunehmenden Dokumentationspflichten führten teilweise zu Widerständen der Klinik-Beschäftigten bei der Umsetzung von Infektionsprävention. Darauf weise bereits der derzeit in Bearbeitung befindliche Empfehlungsentwurf der Krankenhaushygiene-Kommission des Robert-Koch-Instituts hin. "Soll mit diesem Empfehlungsentwurf ein wesentlicher Beitrag zur Verbesserung der Infektionsprävention in den deutschen Krankenhäusern geleistet werden, muss auch eine Aussage zur Behebung der Ursachen und damit zur Finanzierung des notwendigen Mehrbedarfs an Personal getroffen werden", so Hoppe.

Auch eine Erweiterung der Meldepflicht nach dem Infektionsschutzgesetz sei nur sinnvoll, wenn die Möglichkeiten des öffentlichen Gesundheitsdienstes finanziell gestärkt werden, um Krankenhausinfektionen zu verhüten und zu bekämpfen. "Mit den derzeitigen Personalressourcen sind diese Aufgaben nicht zu erfüllen", erklärte Hoppe.

RSS Newsfeed abonnieren  |  Was ist ein RSS Newsfeed?

Pressesprecher

Ass. jur. Tobias Brehme
Ärztekammer Sachsen-Anhalt
Doctor-Eisenbart-Ring 2
39120 Magdeburg
Tel.: (03 91) 60 54-71 20
Fax: (03 91) 60 54-71 21

E-Mail: presse@aeksa.de

Pressekontakt

Z TEAM COMMUNICATIONS
Z PRESS
Katrin Pohl
Kaiser-Otto-Ring 11
39106 Magdeburg
Tel.: (03 91) 60 54-78 20
Fax: (03 91) 81 11 22 3

E-Mail: katrin.pohl@aeksa.de

Redaktionskontakt

Redaktion Ärzteblatt Sachsen-Anhalt

Cornelia Wagner
Tel.: (03 91) 60 54-78 00

Nicole Fremmer
Tel.: (03 91) 60 54-78 10

Fax: (03 91) 60 54-78 50
E-Mail: redaktion@aeksa.de

Ärzteblatt Sachsen-Anhalt
Hier gelangen Sie auf die Internetseite des offiziellen Mitteilungsblattes der Ärztekammer Sachsen-Anhalt.

Zum Ärzteblatt...

© 2010 Ärztekammer Sachsen-Anhalt - Körperschaft des öffentlichen Rechts
Disclaimer | Datenschutz

 

Ärztekammer Sachsen-Anhalt
Doctor-Eisenbart-Ring 2 | 39120 Magdeburg
Telefon +49 (0)391 60 54 6 | Fax +49 (0)391 60 54 7000 | E-Mail info@aeksa.de